In unserer B2Innovate-Kampagne Chancen durch Corona? Neue Herausforderungen in der Baubranche als Chance begreifen hatten wir unter anderem nach Tools gefragt, die aktuell in der Corona-Pandemie die Baubranche digital unterstützen können.

Wir freuen uns besonders über den spannenden Beitrag von Christoph Baier von Ambivation zu einem neuen Tool des Start-ups Visoplan, das den Einsatz von BIM (Building Information Modeling) in Bauunternehmen deutlich erleichtern soll. Wir möchten den bzw. die Ideengeber und ihren Ansatz hier im unserem Blog vorstellen!

Was macht Ambivation?

Christoph Baier: „Die wenigsten Organisationen haben das passende Team für neue Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen. Damit unsere Kunden mit den richtigen Partnern in die Zukunft gehen, bringen wir sie mit jungen Teams zusammen, die oft in Start-ups zu finden sind. Unsere Aufgabe sehen wir darin als Brückenbauer bzw. Matchmaker zwischen Unternehmen und Start-ups zu fungieren und diese für die gemeinsame Innovationsentwicklung (Open Innovation) zusammenzubringen.“

Was macht das Con-Tech Visoplan?

Boris Goldshteyn: „Visoplan hat eine BIM-Management-Plattform entwickelt, die bei Bauplanungsprozessen die Kollaboration unter den Projektbeteiligten verbessert. Projektbeteiligte können in Echtzeit Meetings an einem 3D-Modell abhalten und Einzelheiten direkt an den jeweiligen Baukomponenten besprechen. Darüber hinaus stellt die Visoplan-Plattform eine Datenhistorie zur Verfügung, mit der sämtliche Änderungen und Probleme am 3D-Modell im Zeitverlauf betrachtet werden können. Auf diese Weise lassen sich alle Daten nachverfolgen, dokumentieren sowie archivieren. Visoplan verfolgt das Ziel die Insights und Prozesse von Bauunternehmen soweit einzubinden, dass die von Visoplan entwickelte BIM-Management-Plattform sowohl zukunftsorientiert ist als auch neue Prozesse und Workflows definiert. Die Plattform sollte also neue Möglichkeiten bieten, aber dennoch alteingesessene Mitarbeiter abholen, um alte und neue Prozesse zu matchen.“

Eine Zusammenarbeit von Visoplan, in der die Plattform bereits Anwendung findet, läuft mit Filinvest, einem großen Bauunternehmen auf den Philippinen. Mehr dazu erfahren Sie in dem Gespräch mit Christoph Baier von Ambivation mit Boris Goldshteyn von Visoplan.

Hier nochmal das Interview zum Nachlesen

Gerne nehmen wir diesen tollen Impuls aus unserer B2Innovate-Community auf! Das Thema BIM beschäftigt die Baubranche. Einige Unternehmen nutzen BIM schon für die Planung und die Angebotserstellung. Andere wollen gerne anfangen BIM für sich zu nutzen, wissen aber nicht wie. Theoretisch gibt es die Möglichkeit, die gesamte Lebensdauer eines Gebäudes in BIM abzubilden – von der Planung, über die Umsetzung, bis hin zum Facility-Management und sogar zum Abriss und der Entsorgung der Abrissbaustoffe. Wir haben mit Mitarbeitern verschiedener Bauunternehmen gesprochen und werden uns auf B2Innovate demnächst verstärkt mit dem Thema BIM beschäftigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.